Ausgleich

* * *

Aus|gleich ['au̮sglai̮ç], der; -[e]s:
a) Herstellung eines Zustandes, in dem Ungleichheiten, Gegensätzlichkeiten, Verschiedenheiten o. Ä. ausgeglichen sind, ein Gleichgewicht herrscht:
auf [einen] Ausgleich bedacht sein; der Streit endete mit einem Ausgleich.
Syn.: Vergleich (Rechtsspr.).
b) etwas, was ein Gleichgewicht wiederherstellt:
einen Ausgleich zahlen müssen, für einen Schaden erhalten; als, zum Ausgleich treibt sie Sport.
Syn.: Abfindung, Abstand, Entschädigung, Ersatz.
Zus.: Finanzausgleich, Inflationsausgleich, Lohnausgleich.

* * *

Aus|gleich 〈m. 1; Pl. selten〉
1. das Ausgleichen
2. Angleichung (der Soll- u. Habenseite des Kontos)
3. Verrechnung, Bezahlung
4. Angleichung des Gewichts (das die Pferde beim Rennen zu tragen haben)
5. Entschädigung, Wiedergutmachung, Ersatz (Lasten\Ausgleich)
6. Vermittlung, Versöhnung
● einen \Ausgleich für etwas schaffen; zum \Ausgleich Ihres Kontos

* * *

Aus|gleich, der; -[e]s, -e <Pl. selten>:
1.
a) das Ausgleichen von Ungleichheiten, Gegensätzlichkeiten, Verschiedenheiten; Herstellung eines Gleichgewichts, einer Übereinstimmung:
auf [einen] A. bedacht sein;
b) etw., was ein Gleichgewicht wiederherstellt; Entschädigung, Ersatz:
er hat einen A. für den Schaden erhalten;
als A., zum A. für seine sitzende Lebensweise treibt er Sport.
2. (Bankw.) Kurzf. von Kontoausgleich.
3. <o. Pl.> (Ballspiele) Gleichstand des Torverhältnisses:
er erzielte den A.
4. (Reiten)
a) das Bemühen, die nach Alter, Leistung u. a. unterschiedlichen Voraussetzungen von Rennpferden bei Rennen durch Auflegen von Gewichten auszugleichen;

* * *

Ausgleich,
 
1) Politik: das Ausbalancieren und gegenseitige Abwägen von politischen, wirtschaftlichen und/oder kulturellen Interessen auf nationaler und internationaler Ebene.
 
 2) Recht: in Österreich insolvenzrechtliche gerichtliche Vergleichsverfahren, das, anders als der Konkurs, eine wirtschaftliche Gesundung des Schuldners durch teilweisen Pauschalverzicht der Gläubiger auf ihre Forderungen erstrebt. Gesetzliche Regelung: Ausgleichsordnung vom 10. 12. 1914 (mit Änderungen).

* * *

Aus|gleich, der; -[e]s, -e <Pl. selten>: 1. a) das Ausgleichen von Ungleichheiten, Gegensätzlichkeiten, Verschiedenheiten; Herstellung eines Gleichgewichts, einer Übereinstimmung: auf [einen] A. bedacht sein; b) etw., was ein Gleichgewicht wiederherstellt; Entschädigung, Ersatz: Mit dem Bundesversorgungsgesetz ... wird versucht, A. für Schäden ... zu erreichen (Fraenkel, Staat 317); als A., zum A. für seine sitzende Lebensweise treibt er Sport. 2. (Bankw.) kurz für ↑Kontoausgleich. 3. <o. Pl.> (Ballspiele) Gleichstand des Torverhältnisses: Er erzielte mit einem Linksschuss aus der Drehung heraus den A. (Walter, Spiele 14). 4. (Reiten) a) das Bemühen, die nach Alter, Leistung u. a. unterschiedlichen Voraussetzungen von Rennpferden bei Rennen durch Auflegen von Gewichten auszugleichen; b) Ausgleichsrennen (a).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausgleich — Ausgleich …   Deutsch Wörterbuch

  • Ausgleich — bezeichnet umfasst Maßnahmen, die einen Zustand in einen gleichmäßigeren Zustand überführen: Vergleich (Recht) Finanzausgleich Ausgleichszahlung (mehrere Bedeutungen) Soziales: Ausgleichende Gerechtigkeit Umverteilung Schwerbehinderten… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausgleich — Ausgleich, s. Österreichisch ungarischer Ausgleich und Böhmischer Ausgleich …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ausgleich — Ausgleich, Österreich Ungarischer, der 26. Sept. 1867 zwischen Österreich und Ungarn abgeschlossene, 1878 und wieder 1887 erneuerte Staatsvertrag, betrifft namentlich die Verteilung der gemeinsamen Ausgaben und das Zoll und Handelsbündnis. Seit… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ausgleich — ↑Kompensation …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ausgleich — /owsˈglīhh/ (German) noun 1. A settlement 2. An arrangement 3. The agreement establishing a dual monarchy for Austria and Hungary in 1867 …   Useful english dictionary

  • Ausgleich — Aus·gleich der; (e)s, e; meist Sg; 1 eine Art Gleichgewicht <einen Ausgleich herbeiführen, anstreben> 2 etwas, das einen Verlust oder Mangel kompensiert: Als Ausgleich für seine Überstunden erhält er zwei Tage frei || K : Ausgleichssport 3… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ausgleich —    Compromise of 1867    Following a humiliating loss in 1866 to Prussia in the so called Seven Weeks’ War, Austrian Emperor Franz Joseph and his advisors were under intense pressure to shore up the position of the Habsburg Empire domestically.… …   Historical dictionary of Austria

  • Ausgleich — der Ausgleich, e (Mittelstufe) Entschädigung für einen Schaden Synonyme: Ersatz, Wiedergutmachung, Kompensation (geh.), Schadenersatz Beispiel: Als Ausgleich für die Überstunden habe ich eine Woche frei bekommen …   Extremes Deutsch

  • Ausgleich — a) Beilegung, Bereinigung, Einigung, Glättung, Kompromiss, Schlichtung, Übereinkommen, Übereinkunft, Vereinbarung, Vermittlung, Versöhnung; (bildungsspr.): Nivellierung; (Rechtsspr.): Vergleich. b) Entschädigung, Ersatz, Gegenleistung, Gegenwert …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.